Unwetterlage in Fröndenberg

Der Fernmeldedienst Kreis Unna befindet sich seit heute Vormittag 12:50 Uhr im Einsatz. Initial wurde durch die Leitstelle Unna Unterstützung bei der Bewältigung einer Unwetterlage angefordert. Im Verlauf der durchziehenden Unwetterfront wurde die Stadt Fröndenberg mit einer Starkregenfront von stellenweise 130 mm / Std. stark getroffen. Über mehrere hundert Einsätze werden derzeit zusammen mit überörtlichen Kräften und dem ELW 2 als Führungskomponente abgearbeitet. Parallel unterstützten wir mit Personal die Leitstelle bei der Abarbeitung der auflaufenden Unwettereinsätze.

Unklare Feuermeldung, Flammen schlagen aus Gebäude

Der Fernmeldedienst Kreis Unna wurde am Sonntag, 03. Januar 2021, um 23:19 Uhr zur Unterstützung der Freiwillige Feuerwehr Bergkamen in die Industriestraße nach Bergkamen alarmiert.Vor Ort brannten ungefähr 150 Paletten angrenzend an einer Lagerhalle. Das Feuer drohte auf die Lagerhalle überzugreifen. Durch die eingeleiteten Löschmaßnahmen konnte jedoch ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindert werden. Lediglich Oberlichter wurden durch die entstandene Hitze zerstört. Folglich kam es zu einer massiven Rauchentwicklung in der Halle. Der Fernmeldedienst Kreis Unna stellte während des Einsatzes die Bindeglied zwischen Einsatzleitung und Leitstelle dar. Der Besprechungsraum wurde ebenfalls für Besprechungen vor Ort genutzt.Der Einsatz endete für den Fernmeldedienst Kreis Unna um ca. 01.45 Uhr. (MH)

Scheunenbrand Bergkamen

Am Donnerstag, 19. April 2018 wurde der Fernmeldedienst Kreis Unna um 12:25 Uhr aufgrund eins Scheunenbrandes in Bergkamen alarmiert. Vor Ort brannte eine Scheune mit großen Mengen Heu, das Feuer drohte auf angrenzende Stallungen überzugreifen. Der Fernmeldedienst unterstützte die Einsatzleitung vor Ort und stellte den Kontakt zwischen Einsatzleitung und Leitstelle her. Ein Übergreifen den Feuers konnte glücklicherweise verhindert werden. Der Einsatz für den Fernmeldedienst endete um 14.15 Uhr. (MH)

 

Bild: D.Magalski

Lagerhallenbrand Unna

Am 05.04.2018 erreichten die Rettungsleitstelle gegen 15:08Uhr Anrufe über eine brennende Lagerhalle in Unna-Königsborn.
Sofort wurden umfangreiche Kräfte der Feuerwehr Unna alarmiert. Vor Ort bestätigte sich die gemeldete Lage, so dass auch der Fernmeldedienst zur Einsatzstelle entsandt wurde.
Während des Einsatzes übernahmen wir als Führungskomponente für den örtlichen Einsatzleiter, die Kommunikation zur Leitstelle, Behörden und nachrückenden Kräften.
Der Einsatz für den Fernmeldedienst konnte gegen 2:45Uhr beendet werden. (CL)

Weitere Informationen zum Einsatz in Unna, finden Sie hier:

https://www.hawr-digital.de/unna/Feuerwehr-Einsatz-in-Unna-nach-18-Stunden-beendet-133323.html