Rauchentwicklung Gebäude

Datum: 23. Oktober 2022 um 1:14
Alarmierungsart: DME
Dauer: 3 Stunden 46 Minuten
Einsatzart: MANV_2
Einsatzort: Kamen
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Feuerwehr Bergkamen, Feuerwehr Kamen, Feuerwehr Unna


Einsatzbericht:

Der Fernmeldedienst Kreis Unna wurde in der Nacht auf Sonntag, 23. Oktober 2022 um 01:15 Uhr mit dem Einsatzstichwort „FEUER_4“ und „MANV_2“ (Massenanfall von Verletzten, Stufe 2) zu einem Brandereignis in einem Wohn- und Geschäftshaus in Kamen-Methler alarmiert. Die ursprüngliche Alarmierung der Einsatzkräfte ging von einer ausgelösten Brandmeldeanlage aus. Bei Eintreffen der ersten Kräfte wurde ein ausgedehnter Kellerbrand festgestellt. Durch das Brandereignis war bereits das Treppenhaus eines Wohnhauses verraucht. Daraufhin wurden zahlreiche Kräfte nach den obigen Alarmstichwörtern zur Einsatzstelle nachgeordert und eine Evakuierung des Gebäudes vorbereitet. Durch die eingeleiteten Maßnahmen der Feuerwehr stellte sich im Verlauf heraus, dass eine Evakuierung glücklicherweise nicht mehr erforderlich war. Ebenfalls von der Verrauchung war ein angrenzender Supermarkt betroffen. Der Fernmeldedienst Kreis Unna fungierte an der Einsatzstelle als Ansprechpartner zwischen Einsatzleitung und Leitstelle, stellte die Kommunikation zu diversen Organisationen und Behörden sicher und führte den Bereitstellungsraum Rettungsdienst. Der Einsatz konnte bei einem hohen Kräfteansatz nach 4 Stunden für den Fernmeldedienst beendet werden. Personen wurden bei diesem Ereignis nicht verletzt. Ein ausführlichen Einsatzbericht gibt es bei den Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr Kamen. Wir bedanken uns bei allen Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit! (MH)